Archives März 3, 2021

Shabby Chic: Diese Lampen passen dazu

Der Shabby Chic Stil gilt mittlerweile als etabliertes Wohnkonzept, doch bei der Auswahl der richtigen Beleuchtung stößt man schnell an seine Grenzen, wenn man weder auf veraltete Elektronik noch auf moderne Stilbrüche verfallen möchte. Doch welche passenden Möglichkeiten gibt es überhaupt?

 

Die universell perfekte Lampe gibt es nicht

Keine Wohnsituation ist fertig eingerichtet ohne passendes Beleuchtungskonzept. Das gilt natürlich selbstverständlich auch für das Wohnen im Shabby Chic Stil, auch wenn dieser vordergründig nur aus einer Zusammenstellung altgedienter und zweckentfremdeter Einrichtungsgegenstände bestehen mag. Bei näherem Hinsehen verbirgt sich hierin jedoch stets auch ein tiefergreifendes Gesamtkonzept, in dem sich die einzelnen Elemente stimmig zusammenfügen sollten. Die Wahl, ob hierbei lieber zu elegant geschwungenen Wandleuchten oder doch besser zur Industrieleuchte mit leichtem Rostansatz gegriffen werden sollte, lässt sich also nur individuell entscheiden. Grundsätzlich gilt aber natürlich, dass generell alles erlaubt ist, sofern es nur aussieht als würde es schon seit Jahrzehnten zu deinen Lieblingsstücken gehören.

Indirekte Beleuchtung schmeichelt den Möbeln und dem Auge

Grundsätzlich gilt, dass indirektes Licht Fehler leichter kaschieren kann und zudem auch noch für wärmere und gleitende Übergänge sorgt. Dementsprechend eignen sich Wandleuchten mit großem Schirm oder am Boden platzierte Leuchtmittel besonders, um der Einrichtung eine entsprechende Untermalung zu bieten. Einen ähnlichen Effekt kann man jedoch auch mit dem Einsatz von tief aufgehängten Pendel- und Hängeleuchten mit breitem Schirm erreichen. Diese fokussieren das Licht auf einen bestimmten Bereich und lassen die umliegenden Bereiche weicher erscheinen. Ebenfalls sind natürlich große Standleuchten mit entsprechendem Schirm oder Gestänge zugleich Blickfang, wie auch Lichtquelle. Wer sich also darauf konzentriert welche Bereiche er besonders ausgeleuchtet haben möchte, kann für diese gezielt die richtige Lampe wählen.

 

Im Shabby Chic ist (fast) alles erlaubt

Wenn die Entscheidung für eine passende Lampe gefallen ist, das richtige Modell jedoch nirgendwo zu finden hilft gegebenenfalls etwas Anpassung für den authentischen Look. Mithilfe einiger Farbspuren oder auch dem Einsatz eines Bogens Schleifpapier wird aus der neuen Lampe aus dem Möbelhaus auch schnell ein optisch deutlich gealtertes Stück im passenden Stil. Der Vorteil solcher Anpassungen liegt neben der Selbstverwirklichung natürlich in der Möglichkeit, die neue Lampe schnell auf die anderen Einrichtungsstücke abstimmen zu können. Durch den gezielten Abgleich erhält man somit ein ganz persönliches Stück, welches sich harmonisch ins Gesamtbild einfügen kann. Für besonders kreative oder handwerklich begabte Personen kann natürlich auch der komplette Bau einer ganz eigenen Lampe eine Option darstellen. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, denn die Verkabelung sollte ausschließlich von einem Elektriker durchgeführt werden um Kurzschlüsse und Brände zu vermeiden. Ein entsprechender Handwerker erledigt dies jedoch normalerweise für einen deutlich günstigeren Preis, als eine neue Lampe sonst in der Anschaffung kostet.

 

Mut zum Außergewöhnlichen

Bei einem Stil wie dem Shabby Chic liegt der Charme in der Verwendung und teilweise auch Zweckentfremdung alter Gegenstände oder entsprechender Reproduktionen. Dementsprechend sind beispielsweise Wandleuchten aus einem alten Krug oder auch ein Schirm aus einer alten Gießkanne ohne Boden durchaus eine legitime Option. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und entsprechende Lampen lassen sich natürlich auch längst fertig im Handel erwerben.