Archives September 2021

Gewächshäuser für Dummies

Garten_Gewächshaus

Die Auswahl an verschiedenen Gewächshäusern ist groß und so fällt es dem Laien besonders schwer, sich für eines zu entscheiden. Gewächshäuser gibt es in verschiedenen Ausführungen, mit Fundament oder ohne, aus Kunststoff, Glas, Folie oder Aluminium oder ganz spezielle für den Anbau von Tomaten. Gewächshäuser lassen sich bestens mit Hochbeeten kombinieren und lassen sich sogar im Winter beheizen. Was es genau beim Kauf eines Gewächshauses zu beachten gibt, verrät dieser Beitrag.


Gewächshäuser für Anfänger

GartenhausDie Vorteile von Gewächshäusern ergründen sich auch dem Laien. So bietet die Nutzung vor allem empfindlichen Pflanzen Schutz vor der Witterung. Zitruspflanzen haben es gerne warm und fühlen sich beispielsweise im Freiland oft nicht wohl. Ein Gewächshaus kann Abhilfe schaffen. Regen und Schnee können von der Pflanze ferngehalten werden und fördern zusätzlich die Umgebungstemperatur. Bei besonders kurzen Vegetationsperiode, damit ist die Dauer von der Aussaat bis zur Ernte gemeint, kann diese bedeutend verlängert werden. Alles, was es benötigt, ist ein Dach über dem Kopf der Pflanzen. So lassen sich besonders frühe Aussaaten im Jahr vornehmen und die jungen Setzlinge haben schon bald einen Wuchsvorteil gegenüber der Freiland-Pflanzen. Wer sich ein Gewächshaus kaufen will, kann sich teils sogar über mehrere Ernten über das Jahr verteilt freuen. Die Setzlinge können dann bequem ins Freiland ziehen, wenn die Spätfröste sicher überstanden sind. Für Tomaten und Gurken gilt: Sie wachsen deutlich schneller und besser unter Glas als im Freiland.

Beratung vor dem Kauf

Eine ausreichende Beratung vor dem Gewächshauskauf ist unvermeidlich. Die Wege bis zum fertigen Obst oder Gemüse sollen kurz sein. Wer sein Gemüse und Obst selbst anbaut, weiß sicher, was auf den Teller kommt. Ein Verzicht auf jegliche Chemikalien wie Pestizide, Fungizide und Herbizide spiegelt sich auch in der Ernährung wider. Mit dem Eigenanbau gelingt die selbstbestimmte Ernährung bei vollem Geschmack. Obst und Gemüse wird eben erst geerntet, wenn es reif ist.

Die Platzfrage

Der zur Verfügung stehende Platz im Garten entscheidend grundsätzlich darüber, ob das Gewächshaus ein Anlehngewächshaus oder ein frei stehendes Gewächshaus sein soll. Frei stehende Häuser nehmen selbstverständlich mehr Platz weg, der im restlichen Garten fehlt. Anlehngewächshauser können platzsparend an das Wohnhaus oder an einen Schuppen angegliedert werden.

Die Isolierwirkung

Gewächshäuser für den Winter werden beheizt, um das Erfrieren frostempfindlicher Pflanzen zu vermeiden.

Gewächshäuser kommen in verschiedenen Varianten, Formen und Farben in den Handel. Ihre Isolierwirkung sollte aber nicht dem Zufall überlassen sein. Soll ein Gewächshaus im Winter betrieben werden, muss die Isolierwirkung sehr gut sein. Gewächshäuser für den Winter werden beheizt, um das Erfrieren frostempfindlicher Pflanzen zu vermeiden. Das Beheizen schlecht isolierter Gewächshäuser kann schnell teuer werden. Kältebrücken im Material müssen unbedingt vermieden werden. So haben einige Modelle thermische Aluprofile zwischen den Glasscheiben, die mit Kunststoff versehen sind und so der Entstehung von Kälte entgegenwirken. Vor allem Winter-Gewächshäuser sollten über ein Fundament oder zumindest Bodenmatten verfügen, um den Frost fernzuhalten.